Banner Ausbildungskampagne 2022

Aktuelle Stellenangebote der Stadt Dortmund

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Stadt Dortmund

Stellenangebote

Studentische Mitarbeiter*innen (m/w/d) der Sozialen Arbeit für die Kinder- und Jugendförderung

Ausgeschrieben bis zum: 31.05.2024

als pädagogische Unterstützungskräfte für verschiedene Jugendfreizeitstätten oder in der aufsuchenden Arbeit im Jugendamt der Dortmund

Die Jugendfreizeitstätten und Kinder- und Jugendtreffs sind Anlaufstellen für Kinder und Jugendliche im Alter von 6 – 25 Jahren (SGB VIII) in ihrem Sozialraum.

Die Öffnungszeiten sind montags bis samstags in der Zeit von 15.00 bis 22.00 Uhr. Bei Bedarf wird auch an Sonntagen gearbeitet. Der Einsatz erfolgt nach Bedarf an zwei bis drei Tagen wöchentlich. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 12,5 Stunden an zwei oder drei Tagen in der Woche (32,05 % r.w.A.).

Die Einstellung erfolgt in einem unbefristeten Arbeitsverhältnis.

Die Ausschreibung richtet sich an Studenten*innen des Studiengangs der Sozialen Arbeit an einer Hochschule. Eine Immatrikulation ist zwingend erforderlich.

Die Stellen sind nach Entgeltgruppe 4 TVÖD-V bewertet.

Sie verstärken unser Team mit diesen Aufgaben:

  • Entwicklung und Durchführung von pädagogischen Angeboten im Kreativ-, Sport-, Kultur- und Präventionsbereich
  • Durchführung von offenen Treffangeboten
  • Mitarbeit bei Jugendbeteiligungsprojekten
  • Mitarbeit bei jugendkulturellen Veranstaltungen
  • Mitarbeit an außerschulischen Bildungsangeboten
  • Durchführung von Angeboten im Rahmen der aufsuchenden Jugendarbeit im Stadtbezirk

Dieses Profil zeichnet Sie aus:

Durch die Öffnungszeiten wird ein hohes Maß an Flexibilität und Einsatzbereitschaft erwartet. Die Arbeitszeiten werden durch einen Dienstplan geregelt.

Sensibilität und Belastbarkeit sind unverzichtbar. Kommunikationsfähigkeit und Durchsetzungsvermögen werden vorausgesetzt.

Kenntnisse und Erfahrungen im Bereich der Jugendarbeit sind wünschenswert, aber keine Bedingung.

Diese Angebote leisten wir als Arbeitgeberin für Sie:

  • einen sicheren Arbeitsplatz
  • eine abwechslungsreiche Tätigkeit in einem verantwortungsvollen Aufgabengebiet
  • eine sichere und pünktliche Zahlung des Gehaltes
  • eine Jahressonderzahlung und ein Leistungsentgelt
  • Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • einen Urlaubsanspruch von 30 Tagen/Vollzeit im Jahr

Für Fragen zu dieser Ausschreibung steht Ihnen Frau Kohls, Tel. 0231/50-24543, gerne zur Verfügung.

Die Stadt Dortmund bietet Ihnen optimale Voraussetzungen der Vereinbarkeit von Privatleben und Beruf u. a. durch die Möglichkeit, die Aufgaben in Teilzeittätigkeit und / oder mobiler Arbeit wahrzunehmen sowie eine flexible Arbeitszeitgestaltung.

Darüber hinaus hat die Stadt Dortmund bereits 2011 die "Charta der Vielfalt" unterzeichnet und ist Trägerin des Prädikats Total E-Quality – Engagement für Chancengleichheit und Diversity. Bewerbungen von Schwerbehinderten sind erwünscht.

Wir sind eine welt- und kulturoffene Stadt. Es entspricht unserem Selbstverständnis, allen Menschen in der Stadt gleiche Teilhabe und Chancen auf allen Ebenen der Gesellschaft zu ermöglichen. Chancengerechtigkeit, Gleichstellung und der Umgang mit Interkulturalität sowie der Vielfalt der Lebensentwürfe sind daher notwendige und unverzichtbare Elemente unseres Verwaltungshandelns.

Ihre Bewerbung kann nur berücksichtigt werden, wenn Sie diese bis zum 31.05.2024 über unsere Karriereseite (dortmund.de/karriere) online einreichen. Die Erfassung per E-Mail oder Post übersandter Bewerbungen ist grundsätzlich nicht möglich.

Wir bitten zu beachten, dass Kosten, die Ihnen im Rahmen des Bewerbungsverfahrens oder Ihrer persönlichen Teilnahme am Auswahlverfahren entstehen, leider nicht übernommen werden können.

Sie möchten sich umfassend über die Vorzüge einer Beschäftigung bei der Stadt Dortmund informieren? Dann sehen Sie sich gerne unsere Broschüre "Gute Gründe für die Stadt Dortmund" [pdf, 7,5 MB] sowie unseren Flyer "Arbeitgeberin Stadt Dortmund bietet Perspektiven" [pdf, 2,7 MB] an.

Bewerbungsportal

Ihre Bewerbung kann nur berücksichtigt werden, wenn Sie diese bis zum 31.05.2024 online einreichen:

Ansprechpersonen

Andrea Kohls Fachreferent*in

Sachbearbeitung

JugendamtAnke Katschenges

44135 Dortmund